Wildfleisch

Dass Wildfleisch sehr gesund ist, ist wohl jedem bekannt. Dass es aber das gesündeste Fleisch schlechthin ist, wissen schon weitaus weniger. Fleisch ist immer dann besonders gut, wenn es langsam gereift ist. Bei unser modernen Art der Fleischproduktion (Massentierhaltung) kann ein solch langsamer Wachtumsprozess kaum stattfinden. Wildtiere lassen sich nicht mästen und wachsen dementsprechend langsam und "gründlich".
Ein weiterer Punkt ist, dass Wildtiere Nahrungsselektierer sind. D.h., dass die Tiere nicht stupide immer die gleiche Kost zu sich nehmen, sondern von jedem ein bisschen "naschen". Dadurch entsteht ein intensiver und kräftiger Wildgeschmack.
Während Nutztiere, wie wir sie verarbeitet im Supermarkt kaufen, oftmals Stress bei Transport und Tötung erleben müssen, werden die meisten Wildtiere so getötet, dass diese es i.d.R. in keinster Weise mitbekommen. Da der Schall des Knalls länger als die Kugel braucht bis er das Tier erreicht, stirbt das Wildtier unerwartet.
Einige unser Wildtierarten lassen sich züchten und werden z.T. um die halbe Welt geflogen bevor sie küchenfertig bei uns auf dem Tisch landen. Das muss nicht sein! Neuseeländischer Hirsch aus Massentierhaltung erleidet die gleichen Strapazen, wie heimische Nutztierrassen.
Diese Seite soll Ihnen daher helfen, dem heimischen Wild näher zu kommen. Rezepte, die hier angeboten werden, sollen Ihr Interesse wecken, mit hiesigen Jägern in Kontakt zu kommen.
Wenn Sie Interesse haben, Wildfleisch aus der Region zu beziehen, so nutzen Sie bitte unser Kontaktformular. Wir bemühen uns, Ihnen schnellstmöglich weiter zu helfen!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
DIE JAGD IST EIN HANDWERK!