Das Präsidium des LJV hat die Richtlinien zur Regelung von Zahlungen aus dem Jagdgebrauchshunde-Entschädigungs-fonds bei Verlust von Jagdgebrauchshunden überabeitet.

 

Hier die modifizierten Richtlinien zum "Verlust von Jagdhunden" für unsere Homepage zum anschauen und zum Download:

Richtlinien JGHEF.pdf
PDF-Dokument [790.5 KB]

Hundegruppe am 28.Mai 2019

Wer zur Hundegruppe geht hat eine Chance auf ein Portrait seines Hundes... Bei Interesse kannst Du Dich bei Vera Fricke melden...

Super Start der Hundegruppe

 

Am 14. Mai fand nach langer personalbedingter Pause wieder aktive Hundearbeit in der KJS statt. Gleich 14 Hunde wurden gezählt – ein guter Start!
Anja und Christiane haben die Hunde samt Hundeführer in zwei Gruppen aufgeteilt und dann ging es auch schon los. Christiane übernahm die jüngeren Hunde. Mit viel Freude und tollen Hunden wurde Grundgehorsam und Bringfreude geübt. Anja festigte in ihrer Gruppe Steadiness und verschaffte sich einen Überblick. Dann wurde sogleich mit Dummies apportiert. Alle Hunde haben  1 ½ Stunden gut mitgemacht.
Anja und Christiane waren sehr zufrieden mit diesem Abend und freuen sich schon jetzt auf das nächste Treffen.
Neue Interessierte sind jederzeit herzlich willkommen. Die 14 tägigen Termine stehen im Kalender auf der Starseite.


Einige Impressionen sind hier zu sehen:

Fotos: Vera Fricke

Es geht wieder los!!!

Nach einem Jahr ohne Hundeobmann wird die Hundearbeit in der KJS Kiel wieder aufgenommen. In Zukunft wird Hundeobfrau Anja Bredtmann im Team mit Christiane Haake die Hundegruppe leiten. Beide sind Jägerinnen und passionierte Hundeführerinnen.
Das erste Treffen findet am Dienstag, 14. Mai 2019 um 17.00 Uhr auf dem PHV-Platz im Tannenberger Gehölz, Am Tannenberg 85B in 24106 Kiel statt. Die Treffen werden dann alle 14 Tage erfolgen
Herzlich willkommen sind alle Jägerinnen und Jäger mit ihren Hunden jeglichen Ausbildungsstandes sowie jagdlich Interessierte mit oder ohne Hund.
Auf den gemeinsamen Start freuen sich

Anja und Christiane

Hundeausbildung

Jagen ohne Hund ist Schund - Von der Notwendigkeit ausgebildeter Jagdhunde

Was wären wir ohne unsere vierbeinigen Jagdhelfer. Nachsuchen, Gesellschafts- und Wasserjagden - ohne Hund undenkbar!

Nicht nur, dass uns der Gesetzgeber für die meisten Jagdarten den "brauchbaren Jagdhund" vorschreibt auch würde uns oftmals die Freude an der Jagd versagt - ohne ihn.
Egal ob Teckel, Münsterländer, Weimaraner, Deutsch Kurz-, Lang- oder Drahthaar...haar usw... Ihr Jagdhund braucht von der Welpenstunde an eine Erziehung, die ihn von dem typischen Haushund später einmal gewaltig unterscheiden wird.

Wenn Sie Fragen dazu haben wenden Sie sich gerne an unsere Hundeobfrau Anja Bredtmann.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
DIE JAGD IST EIN HANDWERK!